Von der Handwerkskammer Münster öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Dachdeckerhandwerk                                                                                                

Die Grundlage und Voraussetzungen für die öffentliche Bestellung und Vereidigung, wird in der Sachverständigenordnung der Bestellungskörperschaft geregelt.

Der Sachverständige muss daher gem. § 2 Abs.2 der Sachverständigenordnung, seine besondere Sachkunde (erheblich über dem Durchschnitt liegende Fachkenntnisse und Fertigkeiten) nachweisen.

Weiterhin verpflichtet sich der ö.b.u.v. Sachverständige, gem. § 17 der Sachverständigenordnung, sich nachweisbar auf dem Sachgebiet, für das er öffentlich bestellt und vereidigt ist sowie hinsichtlich des allgemeinen Sachverständigenwesens, im erforderlichen Umfang ständig fortzubilden.


Weiterbildung und Zertifikate